Zum Inhalt

Schlagwort: SPD

Raus aus der GroKo!

Liebe Genossinnen und Genossen, das Wahlergebnis von Bayern war kein Warnschuss. Warnschüsse gab und gibt es jeden Freitag, wenn die Umfrage-Ergebnisse der Sonntagsfrage veröffentlicht werden. Das Wahlergebnis von Bayern ist eine Demütigung, ohne Wenn und Aber! Wir erreichen unsere Wählerinnen und Wähler nicht mehr, der Bürger traut uns nicht mehr…

Unter Geiern!

Nein, dies wird kein Essay über ein Karl May – Buch. Wobei mir beim vorliegenden Thema schon so einige Analogien zum Wilden Westen einfallen würden. Ich hatte eine schöne Einleitung mit ein paar Wortspielen auf der Pfanne, aber was soll’s: Es geht um den Fall, bzw. den Nicht-Fall respektive Beförderung…

Ein rabenschwarzer Tag für Nord-Düren

Die gestrige Ratssitzung hat ergeben: Es wird keinen Bezirksausschuss in Nord-Düren geben. Es wäre eine Mehrheit von 26 Stimmen notwendig gewesen, die AmpelPlus konnte nur 25 Stimmen bei einer ungültigen Stimme für eine notwendige Änderung der Hauptsatzung erzielen. Dieses Ergebnis ist für die weitere Entwicklung von Nord-Düren schlichtweg eine Katastrophe.…

Das Mitgliedervotum ist gelaufen! Und jetzt?

Ich habe gegen die Große Koalition gestimmt! Der Koalitionsvertrag beinhaltet sozialdemokratische Themen, die in den nächsten vier Jahren umgesetzt werden könnten. Ausschlaggebend für mein „Nein“ waren aber Gründe, die über 2021 hinausgehen. Im letzten Wahlkampf haben wir andauernd „Agenda 2010“ um die Ohren gehauen bekommen und das wird sich, sofern…

Ergänzung zum Brief an Olaf Scholz

Eigentlich wollte ich heute meinen Redebeitrag bei der gestrigen Vollversammlung unseres SPD Kreisverbands veröffentlichen. Aus aktuellem Anlass verschiebe ich das um einen Tag. Zur Erklärung: Vorgestern habe ich hier einen offenen Brief an unserer amtierenden Parteivorsitzenden Olaf Scholz veröffentlicht. Dieser Brief bzw. meine Forderung nach Berücksichtigung der Kandidatin Simone Lange…

Offener Brief an Olaf Scholz

Lieber Olaf,

vergangenen Dienstag hat unsere Parteispitze Andrea Nahles einstimmig als Kandidatin für das Amt der Parteivorsitzenden gewählt. Daran ist nichts auszusetzen. Im Gegenteil, es zeugt von Weitsicht, wenn die Parteiführung sich frühzeitig nach Amtsnachfolgern umschaut.

Es ist ebenfalls nicht nur vollkommen legitim, sondern auch begrüßenswert, mögliche Kandidaten den Mitgliedern über die parteiinternen Kanäle vorzustellen, sei es per Mail, über die sozialen Medien oder über den Vorwärts.